Daniel Kurth
Im Einsatz für die Region.

Urlaub auch für Familien mit geringem Einkommen

Familien mit geringem Einkommen aus dem Land Brandenburg können auch in diesem Sommer Unterstützung bekommen, um in den Urlaub zu fahren.

Die Landesregierung bietet dafür erneut Ferienzuschüsse an. Familien können die Hilfe auf Antrag erhalten, erklärte der SPD-Abgeordnete Daniel Kurth.

Der Zuschuss beträgt acht Euro für jeden Ferientag und jedes mitreisende Familienmitglied. „Dies kann bei einer vierköpfigen Familie und einem 14tägigen Urlaub einen Zuschuss von bis zu 448,- € bedeuten. Ich denke, dass sich damit die ein oder andere Urlaubsbörse etwas entlasten lässt.“ stellt Daniel Kurth fest. "Dank der Ferienzuschüsse können auch Eltern und Kinder aus unserer Region, für die ein Urlaub sonst vielleicht zu teuer wäre, in der Ferienzeit eine gemeinsame Reise unternehmen", so Kurth weiter.

Die Ferienzuschüsse sind für Familien gedacht, die nur über ein geringes Einkommen verfügen. Den Antrag stellen können auch Großeltern, die mit ihren Enkeln verreisen möchten. Insgesamt stehen 300.000 Euro an Zuschüssen zur Verfügung. Vergangenes Jahr nutzten rund 1.600 Brandenburger Familien das Angebot. "Interessierte Familien sollten den Antrag bald stellen, auf jeden Fall acht Wochen vor dem Reiseantritt", erklärte der Eberswalder SPD-Landtagsabgeordnete. Gefördert werden können Urlaubsreisen zwischen fünf und 14 Tagen Dauer. Antragsformulare gibt es beim:

Landesamt für Soziales und Versorgung des Landes Brandenburg (LASV), Dezernat 53, LipezkerStraße 45, 03048 Cottbus; im Internet unter: www.lasv.brandenburg.de

Informationen über Familienferienstätten sind im Katalog "Urlaub mit der Familie" der
Bundesarbeitsgemeinschaft Familienerholung zu finden oder hier: www.urlaub-mit-der-familie.de